Frauen im Sport und Sport-Journalismus
14.04.2022  -  Kategorie: News

Ein Podcast für mehr Anerkennung

16 Schülerinnen des Maria-Ward-Gymnasiums in München wollen mit ihrem P-Seminar den Frauen im Sport und Sportjournalismus mehr Beachtung schenken. Denn bislang ist Sport überwiegend männlich. So finden beim beliebtesten Sport der Deutschen – Fußball – vor allem die männlichen Spieler Beachtung. Erst allmählich berichten Medien auch über Frauen in bislang männerdominierten Sportarten. Und auch auf der anderen Seite setzt ein langsamer Wandel ein: es übernehmen vermehrt Sportjournalistinnen die Berichterstattung.
Ideal für diese Kooperation, dass zwei junge Kolleginnen von BR-Sport die Schülerinnen bei ihrem Projekt begleiten – und die P-Seminarlehrerinnen gleich von deren Erfahrungen profitieren können. Auch die Schülerinnen selbst, unter denen eine erfolgreiche Kletterinnen zu finden ist, haben das Problem der Diskriminierung teilweise am eigenen Leib erfahren. Mit einem Audio-Podcast wollen sie nun dazu beitragen, dass die Gesellschaft Frauen im Sport und Sportjournalismus nicht länger benachteiligt.
In ihrem Podcast werden die jungen Gymnasiastinnen interessante Frauen aus Sport und Sportjournalismus zu Wort kommen lassen. So führen sie Interviews mit professionellen Sportlerinnen ebenso wie mit Macherinnen weiblichen Sportjournalismus. Dabei wird es nicht nur um diskriminierende Erfahrungen gehen, sondern vor allem auch um die Vorbild-Funktion solcher Vorreiterinnen.

Anne Thoma
Referentin Medienkompetenzprojekte
Bayerischer Rundfunk
Kulturdirektion| Wissen und Bildung

< Zurück zum Archiv