Wenn Gewissenhaftigkeit über Machtstreben obsiegt
08.03.2022  -  Kategorie: News

Einblicke in die Lieblingsszenen der 6b aus Otfried Preußlers „Krabat“

Einem absoluten Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur begegneten die Schülerinnen der Klasse 6b in ihrem Deutschunterricht mit „Krabat“ von Otfried Preußler. Der Roman, der u. a. 1972 mit dem Deutschen Jugendbuchpreis ausgezeichnet wurde und auf einer aus verschiedenen Episoden bestehenden Sage gründet, lässt den Protagonisten zu einem wahrhaft moralischen Handeln reifen, der final Mitmenschlichkeit und Gerechtigkeit statt Reichtum und Herrschaft wählt und so dem Guten zum Sieg verhilft. Das gelingt aber nur durch die Hilfe und den großen Zusammenhalt mit anderen Romanfiguren; allein wäre Krabat am sog. Meister und dessen Machtmissbrauch gescheitert. Wie aktuell diese Thematik ist, müssen wir leider mit Blick auf das aktuelle Weltgeschehen feststellen.

Als eine der abschließenden Aufgaben war die Darstellung der Lieblingsszene des Buches in Form einer sog. Lesekiste Bestandteil des Unterrichts. Bei der Entstehung durfte jeglich verfügbares Material genutzt werden, wobei neben der kreativen Gestaltung der ausgewählten Szene eine schlüssige Erläuterung der Darstellung unter Beachtung von äußerer und innerer Handlung verlangt war.

Einen Einblick in das vielfältige und erfreuliche Engagement der Schülerinnen mögen die folgenden Bilder dreier Lesekisten liefern.

Vor dieser bemerkenswerten Leistung kann ich nur den Hut ziehen! Ihr habt die Erwartungen sogar übertroffen…

StR i.K. Dominik Koch


< Zurück zum Archiv