Sammelaktion für die Münchner Tafel
  -  Kategorie: News

Die jährliche Sammelaktion für die Münchner Tafel hat mittlerweile an unserer Schule schon Tradition. In diesem Schuljahr wurde diese Aktion von den Schülerinnen der EMMA organisiert und durchgeführt, welche hierdurch u.a. auf die Themen Lebensmittelverschwendung und gesunde Ernährung aufmerksam machen möchten.

Eine Viertelmillion Menschen lebt in München unter oder am Rande der Armutsrisikogrenze. Mehr als 120.000 Münchnerinnen und Münchner benötigen Sozialleistungen, um ihren Lebensunterhalt bestreiten zu können. Insbesondere Kinder aus armen Elternhäusern, Menschen mit Behinderungen und zunehmend auch ältere Menschen sind gezwungen, von Regelsätzen zu leben, die in einer hochpreisigen Stadt gesunde Ernährung genauso wenig ermöglichen wie gelegentlich einen Kino- oder Theaterbesuch.

Die Münchner Tafel verteilt wöchentlich an 27 Ausgabestellen und 107 sozialen Einrichtungen im Münchner Stadtgebiet Lebensmittel an Menschen in Armut. Diese Tätigkeit wollen wir als Schulgemeinschaft unterstützen und sammelten aus diesem Grund im Zeitraum vom

09.11. – 20.11.2020 haltbare Lebensmittel (Pasta, Reis, Glaskonserven…) nach dem Motto „verteilen statt vernichten“.

Für das großartige Engagement der gesamten Schulgemeinschaft möchten wir uns ganz herzlich bedanken! Großes Lob verdienen an dieser Stelle die Schülerinnen der EMMA und die Klasse 5c, die tatkräftig die vollgepackten Lebensmittelkisten stapelten und in den Transporter der Münchner Tafel räumten.

Isabelle Horn und Martina Bibinger (Leitung der EMMA, Umweltbeauftragte)

< Zurück zum Archiv