Skilager 2020
15.02.2020  -  Kategorie: Archiv

Am 27. Januar ging es los zum Skilager. Die 7. Klassen freuten sich auf Altenmarkt im Pongau.

Montag: Wir warteten alle auf die beiden Busse, die uns zum Haus Veronika bringen sollten. Dort hatten wir Zeit, um uns einzurichten und auszupacken. Das war teilweise gar nicht so einfach. In einem 8er Zimmer will Ordnung Halten gekonnt sein. Danach gab es ein leckeres Mittagessen – Kaiserschmarrn mit Apfelmus. Jetzt waren wir so richtig in Österreich angekommen.

Dann war es endlich soweit und die Schülerinnen konnten auf der Piste ihr Können beweisen. Es gab 3 Anfängergruppen und insgesamt 8 Fortgeschrittenengruppen. Jedes Team erhielt einen ganz besonderen Namen: Es gab die Kiwis, Erdbeeren, Orangen und noch viele weitere freche Früchtchen.

Der Abend wurde noch mit einem spannenden Musikquiz abgerundet, bevor alle müde ins Bett fielen.

Dienstag: Nach dem Frühstück ging es wieder auf die Piste. Die frisch eingeteilten Gruppen hatten nun Zeit sich zu verbessern. Die Anfänger haben währenddessen mutig ihre erste Abfahrt gemacht. Sie waren auf der Piste sofort zu erkennen. An jedem ihrer Helme steckte eine bunte Feder.

Das Mittagessen verbrachten alle an verschiedenen Orten. Dann ging es weiter.

Am Nachmittag begann es sogar zu schneien und wir fühlten uns so richtig im Winter angekommen.

Am Abend gab es dann wahlweise eine Fackelwanderung oder einen Spieleabend, was beides sehr viel Spaß gemacht hat.

Mittwoch: Es ging wieder los mit Skifahren, heute aber in einem größeren Skigebiet, mit mehr Abfahrtsmöglichkeiten.

Die Miss-Altenmarkt-Wahl stand nach einem tollen Abendessen an. Alle Gruppen hatten ihre Miss Altenmarkt (ein Mädchen aus der Gruppe) zu vier Themen herzurichten: Eiskönigin, Vulkan, Bibi (von Bibis Beauty Palace) und Brexit. Das letzte Thema war das schwierigste, aber die Gruppen lösten es kreativ und mit schauspielerischem Talent. Alle Misses sahen toll aus. Doch ein Team war besonders einfallsreich, fand die Jury: Die Erdbeer-Gruppe wurde von der Lehrer-Jury als Sieger gekürt.

Donnerstag: Über die Nacht hatte es 30 cm geschneit und es zeigte sich ein wundervolles Winter Wonderland. Wie die Tage davor waren wir alle wieder Skifahren, aber alle Gruppen bekamen heute andere Lehrer, der sogenannte “Lehrertausch” fand statt und fast alle Gruppen haben andere Lehrer bekommen.

Der berühmte “Bunte Abend” fand an diesem letzten Abend statt. Hierbei gab es Aufführungen sowohl von Schülerinnen als auch von Lehrern. Von einer Sockenshow über Comedy und einer Quizshow war alles dabei. Abgerundet wurde der Bunte Abend durch den Auftritt der Lehrer – einem Märchen der ganz besonderen Art. Es gab viel zu sehen und vor Allem zu lachen.

Freitag:  Nach einem lustigen Gaudi-Rennen, wobei alle viel Spaß hatten, ging es nach Hause. Dies war der Abschluss von einem schönen Schullandheim, das alle genossen hatten. Die Busse hatten schon gewartet und alle lagerten ihre schon gepackten Koffer in den Bussen. Nachdem in den Bussen noch die Sieger des Gaudi – Rennens und der Zimmerolympiade geehrt worden waren, fuhren wir auch schon wieder in München ein und freuten uns auf unsere Eltern. Hier sind wir doch gerade erst losgefahren, oder?

Dieses Skilager werden wir alle nicht so schnell vergessen. Wir danken allen Lehrern und Lehrerinnen, die uns „aushalten“ mussten. Alle zusammen haben wir viele schöne Momente gesammelt, an die wir uns ein Leben lang erinnern werden.

Von Navika B. und Paula K.

< Zurück zum Archiv