SMV-Seminar
13.11.2019  -  Kategorie: Archiv

In der Woche nach den Allerheiligenferien fand im Jugendhaus Josefstal am Schliersee unser gemeinsames SMV-Seminar von Gymnasium und Realschule statt. Aufgrund der Aktualität des Themas „Umwelt“ stand auch in diesem Jahr der Umgang mit unserem Planeten und seinen Ressourcen im Mittelpunkt des Interesses. Daneben ging es aber auch um Dauerbrenner-Themen des Schullebens wie z.B. die Rolle der Klassensprecherinnen, die Organisation der Unterstufenparty und die Prävention von Mobbing und sexueller Gewalt.

Nach unserer Ankunft vor Ort und einem leckeren Abendessen trafen sich zunächst alle Schülerinnen getrennt nach den beiden Schularten zum Workshop „Schülersprecherinnen zum Anfassen“, in dem sich die Teilnehmerinnen näher kennenlernten und sich über Fragen und Anregungen aus ihren Klassen austauschten. Der Abend klang mit einigen gemeinsamen Spielen aus.

Der Donnerstag stand ganz im Zeichen der thematischen Arbeit. Nach dem reichhaltigen Frühstück hatte jede Schülerin Gelegenheit, sich in vier verschiedenen Workshops einzubringen. Folgende Themen standen zur Auswahl: Fast Fashion (Auswirkungen unseres Kleidungskonsums auf die Umwelt), Mobilität im Zeichen des Klimawandels, unsere Ernährung und ihre Folgen für unseren Planeten, Prävention von sexueller Belästigung und von Mobbing, Aufgaben von Klassensprecherinnen, Organisation der Unterstufenparty, Re-Beutel (ein Projekt zum Schutz unserer Ressourcen), „Adventsbasar ökologisch“, Upcycling („aus Alt mach Neu“), „Politisch diskutieren“, Sport und Theater (um den Kopf frei zu bekommen). Die Ergebnisse unserer Arbeit hielten wir auf Flipcharts fest, damit alle Teilnehmerinnen über alle Aktivitäten auf dem Laufenden gehalten werden konnten. Zwischendurch stärkten wir uns bei einem erneut sehr leckeren Mittagessen sowie Kaffee und Krapfen. Ab dem Abendessen waren Frau Monheimius-Strack und Herr Kling als Vertreter der Schulleitungen unsere Gäste. Sie stellten sich zunächst auf dem „Heißen Stuhl“ den Fragen der Mädchen. Anschließend nahmen sie und fünf weitere Lehrkräfte mit ihren jeweiligen Unterstützerinnen am Wettbewerb „Deutschland sucht den Superlehrer“ teil, den die Q11 liebevoll vorbereitet hatte und den das Team Baumann unter großem Jubel des Publikums gewann.

Am Freitagmorgen zogen wir Bilanz, stellten wichtige Ergebnisse der Workshoparbeit vor und überlegten gemeinsam, wie sie konkret in den Schulalltag integriert werden können. Gegen Mittag erreichten wir wieder München – müde von der geleisteten Arbeit und doch voller Tatendrang, unsere Ideen in die Tat umzusetzen.

Die Verbindungslehrkräfte von Realschule und Gymnasium

< Zurück zum Archiv